DARC-Logo
Notfunk - Referat Webseite Distrikt Württemberg
 
wichtige Notfunk-Infos

News

Forum

Newsletter

Vorträge in den OVs

Notfunk-Flyer

Notfunk-Relaisliste

Notfunk-Berichte

Impressum

eMail an DL8MA

Home

17.01.1995

Notfunk beim Erdbeben in Kobe

In der japanischen CQ ham radio erschien jüngst ein Bericht über den Notfunkeinsatz der Funkamateure nach dem Erdbeben in Kobe Anfang des Jahres. Hier eine Zusammenfassung. Insgesamt waren mehr als 15000 Funkamateure drei Monate freiwillig mit dem Notfunkverkehrs befasst. In den Nachbarprovinzen hatte man 260 Handfunkgeräte gesammelt und an 16 Schwerpunkte wie Notunterkünfte und Auffanglager gegeben. Der Bezirksvorsitzende von Hokkaido schickte, aus Erfahrung klug geworden - 1993 gab es auf der Insel Okushiri westlich von Hokkaido eine Katastrophe -, gerade dann 5000 Ersatzbatterien ins Katastrophengebiet, als man dort das als Problem erkannt hatte.
Durch das Beben waren auch viele Amateurfunkstationen zerstört worden. Darum kamen Funkamateure aus anderen Provinzen, um im Katastrophengebiet QRV zu sein. Am wichtigsten war die Weitergabe von Informationen über die Katastrophe selbst - damit konnte die Logistik für Hilfsgüter und -personal arbeiten.
Der Vorsitzende der Clubstation der Tokioter Feuerwehrleute schrieb, dass die Notruftelefonnummer hoffnungslos überlastet gewesen sei und künftig neue Meldewege zwingend wären. Eine Möglichkeit sei der Amateurfunk, auch für die Feuerwehr selbst allein in Tokio seien ca. 250 Feuerwehrleute Funkamateure, und das sei um so wichtiger, weil auch das Feuerwehrfunknetz oft überlastet gewesen wäre.
Ebenfalls überlastet waren die Funktelefonnetze. Der Behördenfunk habe versagt. Die Dienststellen hätten zwar umgerechnet 132 Mio. DM für die Einrichtung eines satellitengestützten Notfunknetzes ausgegeben, aber beim Erdbeben wurden auch die Notstromaggregate und andere Geräte zerstört, Zugangswege versperrt, und teilweise waren Funker nicht in der Lage, Geräte zu bedienen, so dass viele Funkstellen nicht arbeiten konnten.

Edgar Morrison-Cleator , DK9UN, 7JADW

Quelle: CQ DL 11/95


© Jürgen, DL8MA / gehostet auf www.amateurfunk.de