DARC-Logo
Notfunk - Referat Webseite Distrikt WŘrttemberg
 
wichtige Notfunk-Infos

News

Forum

Newsletter

Vortrńge in den OVs

Notfunk-Flyer

Notfunk-Relaisliste

Notfunk-Berichte

Impressum

eMail an DL8MA

Home

23.02.1999

Lawinenungl├╝ck in Galt├╝r: Dr. Walter K├Âck, OE7WKH

Goldende Antenne der DNAT - Die Deutsch-Niederl├Ąndischen Amateurfunker-Tage f├╝r Dr. Walter K├Âck, Galt├╝r in Tirol, ├ľsterreich.

Am 23.2.1999 gab es ein furchtbares Lawinenungl├╝ck in Galt├╝r im Paznauntal im ├Âsterreichischen Tirol. Da war Dr. Walter K├Âck zun├Ąchst als Medizinalrat zur Versorgung der Verletzten gefordert. Doch bald darauf brach das Handy- und Telefonnetz zusammen. Die Zufahrt nach Galt├╝r war durch die Lawine versperrt. Viele Urlauber waren dort mit den Dorfbewohnern eingeschlossen. Um die Verbindung nach au├čen, besonders zum roten Kreuz und zu anderen helfenden Stellen in Innsbruck, sicherstellen zu k├Ânnen, wurde Dr. Walter K├Âck zum Abend hin gebeten, eine Funkschiene ├╝ber Amateurfunk aufzubauen. Das realisierte er erst ├╝ber 80 m, etwas sp├Ąter auch ├╝ber das Zugspitzrelais auf 70 cm. Auch letzteres, sonst als Monte Krawallo verschrieen, ├╝bte in den 3 Tagen der Not strenge Funkdisziplin und wickelten keine unn├Âtigen Gespr├Ąche ├╝ber diese Frequenzen ab. Es wurden Evakuierungen und die Versorgung der Eingeschlossenen organisiert. Dazu mu├čte der Ansturm der Medienleute kanalisiert werden. All dies wurde ├╝ber Funk von Dr. Walter K├Âck organisiert.

Bei dem Ungl├╝ck waren 31 Tote zu beklagen. Doch der Zusammenhalt im Dorf nach der Katastrophe und die Unterst├╝tzung von allen Stellen war gro├čartig, so da├č alles wieder inzwischen aufgebaut werden konnte.
 
Dr. K├Âck wurde Ehrenb├╝rger seiner Stadt. Sein von ihm gelebtes Motto lautet: Amateurfunk ist gelebte Solidarit├Ąt.


© JŘrgen, DL8MA / gehostet auf www.amateurfunk.de