DARC-Logo
Notfunk - Referat Webseite Distrikt WŘrttemberg
 
wichtige Notfunk-Infos

News

Forum

Newsletter

Vortrńge in den OVs

Notfunk-Flyer

Notfunk-Relaisliste

Notfunk-Berichte

Impressum

eMail an DL8MA

Home

11.06.2014

Regionales WinLink-Netz der Region Stuttgart (Entwurf)

F├╝r den Nachrichtenaustausch innerhalb der Region Stuttgart wird ein regionales WinLink-Netzwerk auf UKW eingerichtet.

Die Nutzung von WinLink hat gegen├╝ber anderer Amateurfunk-Betriebsarten einige wichtige Vorteile:

  • digitale Daten├╝bertragung
  • automatische Fehlerkorrektur
  • asychnrone Kommunikation
  • Gateway ins Internet
  • Dateien k├Ânnen verschickt werden
Neben der Nutzung des WinLink-Netzwerkes ├╝ber Kurzwelle bietet sich auf regionaler Ebene die Nutzung von RMS-Servern auf UKW an:
WinLink auf UKW (UHF/VHF)

Herzst├╝ck dieses lokalen Netzwerks ist ein RMS-Server der auf dem RMS-Paket installiert ist:
RMS-Packet - ein Mail-Gateway mit Packet-Radio-Zugang


Regionales WinLink-Netz der Region Stuttgart (Entwurf):

Technik:

Der Zugang zum Netzwerk erfolgt ├╝ber Paket-Radio in einem UKW-Amateurfunk-Band. Es wird ein
TNC ( Terminal Node Controler ) ben├Âtigt. Da die Datenrate auf 1k2 festgelegt ist k├Ânnen alle gebr├Ąuchlichen 70cm-Funkger├Ąte verwendet werden.


RMS-Paket-Server

Wenn das Internet erreichbar ist funktioniert der RMS-Paket-Server als Gateway f├╝r den Email-Austausch zwischen den Usern und den f├╝nf CMS-Servern. Dar├╝ber k├Ânnen die User auch Mails ins Internet verschicken bzw. Mails aus dem Internet empfangen.

Bei Ausfall des Internets bzw. der CMS-Server schaltet der RMS-Paket-Server in den lokalen Mail-Server-Modus. Dann wird der Mail-Server das Herzst├╝ck eine lokalen WinLink-Inselnetzes.

Die Mails der User werden lokal bei DB0GH abgelegt und k├Ânnen von dort abgerufen werden. Dar├╝ber ist dann der Mailaustausch nur noch zwischen den Usern die DB0GH erreichen m├Âglich.

In einer sp├Ąteren Ausbaustufe w├Ąre die Anbindung der regionalen Insel ├╝ber Paktor auf Kurzwelle an das weltweite WinLink-Netzwerk m├Âglich.


Zugang:

Von der Bundesnetzagentur sind nun zwei QRGs f├╝r Userzug├Ąnge mit 1k2 zugeteilt:
  • 2m:    144,950 MHz
  • 70cm: 438,075 MHz
QTH: JN48QT, Weinstadt-Grossheppach (Rems-Murr-Kreis)

Der Mailserver kann noch mit weiteren Zug├Ąngen ausgebaut werden. Z.B. ein Zugang f├╝r 9k6.


Digipeater:

Bei Bedarf kann der Digipeater DB0GB der sich auf ca. 440m H├Âhe oberhalb von Gro├čheppach am Kleinheppacher Kopf befindet verwendet werden. Dieser Standort d├╝rfte aus einen recht gro├čen Teil der Region Stuttgart erreichbar sein.

Die Daten werden dann von den Usern ├╝ber den Digipeater zum RMS-Paket-Server ├╝bertragen.  Bei Bedarf k├Ânnen auch weitere Digipeater in das Netz integriert werden.

Es k├Ânnen im Notfall auch portable Paket-Radio-Digipeater an exponierten Standorten als Erg├Ąnzug eingesetzt werden.

Aktuell sind wir im Gespr├Ąch mit einem Betreiber eines f├╝r Stuttgart sehr gut gelegenen Amateurfunkstandortes. Dort war mal ein Paket-Radio-Zugang auf 70cm mit Anbindung ins PR-Netz in Betrieb. Geplant ist es an diesem Standort einen Digipeater wieder in Betrieb zu nehmen. Dieser Digipeater kann dann als Einstieg in das regionale WinLink-Netzwerk mit DB0GH verwendet werden. Dieser Digi ist dann auch aus dem Talkessel von Stuttgart mit recht geringem Aufwand ( Sendeleistung / Antenne ) erreichbar. Auch aus dem Stuttgarter Umland ist es dann m├Âglich den RMS-Paket-Server in Weinstadt zu erreichen.


Stromversorgung:

Der RMS-Paket-Server wird ├╝ber einen Akku versorgt. Der Akku wird von einem Photovoltaik-Modul geladen.


Internetzugang:

Die Verbindung zwischen dem RMS-Paket-Server und den WinLink-CMS-Servern erfolgt ├╝ber einen DSL-Zugang der Telekom. Voraussichtlich ab Anfang 2015 wird er auf VDSL umgestellt.

Als R├╝ckfallebene wird ein Mobilfunk-Zugang (O2-Netz) vorgehalten.


Betriebszeiten:

Der RMS-Paket-Server soll 24h / 365 Tage  durchlaufen und auch erreichbar sein. Der Digipeater DB0GB wird nur bei Bedarf aktiviert.



Stand: 05.07.14 / DL8MA  [Text noch in Arbeit]


...


© JŘrgen, DL8MA / gehostet auf www.amateurfunk.de